Entkernungsarbeiten

Bei Entkernungsarbeiten werden zur neuen Nutzung der Gebäude oftmals alle nichttragenden Bauteile und Einbauten bis auf den Rohzustand des Gebäudes entfernt.

Meistens sind diese Arbeiten nur händisch durchzuführen - hohe Lohnkosten sind die Folge. Je nach Deckenbelastung lassen sich durch den gezielten Einsatz von Kleingeräten erheblich Kosten sparen und gleichzeitig die Ausführungszeiten reduzieren.

Neben dem Ziel einen sauberen Rohbau zu hinterlassen, schreibt das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW/AbfG) vor, anfallende Materialien zu trennen und in den Wertstoffkreislauf zurückzuführen.

Im Zusammenhang mit den Entkernungsarbeiten werden ebenfalls die im Bauwerk vorhandenen Schadstoffe freigelegt und zurückgebaut. Von der TRGS 519 bis hin zur BGR 128 sind unsere Mitarbeiter geschult und natürlich jeder Aufgabe gewachsen.

Zurück Vor