Bioremediation durch dynamische Bodenkonditionierung

Optimierung des biologischen Abbaus mit dem OSBOmaten

Böden mit geringen organischen Schadstoffbelastungen eignen sich hervorragend für die Behandlung im Mietenverfahren. Die Böden werden hierfür mit einem speziellen Mix aus Mikroorganismen und Nährstoffen angeimpft, um die autochthone Bodenmikroflora zu aktivieren.

Die mehrfache Bearbeitung eines Haufwerks mit dem OSBOmaten bewirkt eine gleichmäßige Durchmischung des Animpfmaterials, eine Homogenisierung und Belüftung des Bodens und damit letztendlich eine Optimierung des biologischen Abbaus.

Im Gegensatz zu den konventionellen chemisch-physikalischen Behandlungsmethoden, die die Bodenvitalität massiv beeinträchtigen bzw. vollständig zerstören, bietet das Mietenverfahren eine behutsame Schadstoffreduktion bei gleichzeitigem Erhalt der ökologischen Funktionalität.