Standortaufbereitung

Ziel ist die Rückgewinnung von brachliegenden Flächen, die aufgrund von Baulasten oder Verunreinigungen im Boden, im Grundwasser und in der Gebäudesubstanz dem Wirtschaftskreislauf entzogen sind. Die Beseitigung der Nutzungshemmnisse bedeutet die Erschließung neuer Flächenpotenziale und ist ein Beitrag zur nachhaltigen Reduzierung des Flächenverbrauchs. Wir richten uns mit unseren Leistungen an Liegenschaftsbesitzer, Investoren und Projektentwickler, die ehemalige Industrie- und Gewerbeflächen oder Militärbrachen wiederbeleben wollen.

  • In Zusammenarbeit mit unserem Partner GKU GmbH Planungs- und Sanierungsgesellschaft bieten wir von der Anbahnung über die Realisierung bis zur Nachsorge das komplette Leistungspaket zur Umsetzung von Sanierungsvorhaben an.
  • Wir moderieren zwischen Sanierungspflichtigen und Umweltbehörde zur Abwicklung von Grundstücksgeschäften mit Altlastenbetroffenheit (Fair-Value-Ermittlung). Bei Bedarf beteiligen wir uns am Risiko und an der Wertschöpfung als Generalübernehmer.
  • Wir führen die Baufeldfreimachung durch (ökologischen Rückbau, Tiefenenttrümmerung, Kampfmittelräumung, Stofftrennung und fachgerechte Entsorgung).
  • Die Behandlung von umweltgefährdenden Stoffen in Boden und Grundwasser erfolgt unter wissenschaftlicher Begleitung. In Labor- und Pilotversuchen entwickeln wir Standort angepasste Lösungen. Die Verfahrensprozesse werden durch Online-Messtechnik und Schnellanalysen vor Ort ständig überwacht.

Neben anderen Projekten haben wir unsere Leistungskraft auf einem stark kontaminierten Standort, dem ehemaligen Schwellenwerk in Zernsdorf, unter Beweis gestellt.

Ehem. Schwellenwerk Zernsdorf vor der Sanierung
Rückbau und Sanierung der Teerölaltlast
Zernsdorf nach der Sanierung