Schadstoffsanierung

Durch die Arbeiten in und an Gebäuden ist es fast unvermeidlich mit Schadstoffen in Berührung zu kommen. Ob als Wärmedämmstoffe, Holzschutzmittel oder als Abdichtung tauchen Schadstoffe in vielen verschiedenen Formen auf.

Da der Umgang mit Schadstoffen nicht vermieden werden kann, muss gerade bei der Vielzahl an Stoffen und derer teilweise krebserzeugenden und erbgutverändernden Wirkungen größtes Augenmerk auf die sach– und fachgerechte Ausführung der Sanierungsarbeiten gelegt werden.
Der Schutz der Arbeitnehmer und der Umwelt durch Immissionen muss dabei so gering wie möglich gehalten werden. Ebenfalls ist eine zeitnahe Deklaration der Abfälle anhand von Schadstoffgutachten oder Materialproben notwendig um eine zeitnahe Entsorgung zu realisieren.

Sichergestellt wird das durch die regelmäßige Schulung unserer Mitarbeiter in den Bereichen der TRGS 521, 519 und der BGR 128 als auch der Qualifizierung im Rahmen der Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb sowie die Teilnahme an Fachveranstaltungen und Weiterbildungen.

Aufgrund der geltenden Vorschriften im Bereich des Abfall- (AbfR) und Umweltrechts (UmwR) ist über die Entsorgung der als gefährlich eingestuften Abfälle, ein gesonderter Nachweis zu führen. Seit 01.02.2011 ist dieser Nachweis nur noch über das elektronische Nachweisverfahren (ENV) zu führen. 
Die Firma Halter Spreng- und Umwelttechnik GmbH arbeitet bereits seit 2008 mit dem System Zedal und ist dort mit der Teilnehmernummer 000147@2 gelistet.

Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb führen wir die Entsorgung und den Transport von Abfällen unter den folgenden Nummern durch

Erzeuger - Nummer (EZR-Nr.):L27902650
Beförderer - Nummer (BEF-Nr.):L10003400
Bevollmächtigten Erzeugernummer (BEFERZ-Nr.):   LD0000151

Sollten Sie Probleme oder Fragen rund ums das Thema Entsorgung und Nachweisführung von gefährlichen Abfällen haben, so helfen wir Ihnen gerne weiter.

Alle Zertifikate erhalten Sie links im Downloadkasten beim Klick auf das entsprechende Logo oder auf Anfrage in unserem Büro.